Wunsch

Aus TraiNexWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Allgemeines

Sie haben einen dringenden Wunsch? Das TraiNex lebt auch von den Anregungen der Kunden. Wir freuen uns über Ihre Anregungen.

Wir unterscheiden grob zwischen Fehlern und Anregungen.

Fehler mit Fehlermeldungen werden von uns möglichst innerhalb von 36 Werktags-Stunden behoben. Senden Sie uns dazu einfach formlos die Fehlermeldung in einer Mail. Wir melden uns dann schnellstmöglich.

Button für Feature-Request nach Zuordnung des Sonderechts 201
Teil des Feature-Wunsch-Formulars

Anregungen leiten Sie bitte nur strukturiert an uns weiter. Berechtigte Administratoren auf Kundenseite (mit Sonderrecht 201 ) haben unter Admin die Möglichkeit, einen Wunsch/FeatureRequest zu formulieren. Bitte geben Sie die Dringlichkeit/Wichtigkeit und das vorhandene Budget an. Wir werden danach entscheiden, ob und wann und mit welcher Priorität der Wunsch erfüllt werden kann. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht jeder Wunsch Einzug finden kann in das Produkt TraiNex.

Umsetzung

Für die Realisation eines Wunsches gehen Sie bitte von zwei bis neun Monaten Entwicklungszeit aus. Um eine qualitativ gute Umsetzung zu realisieren, halten wir uns intern dabei an die folgenden Arbeits- und Prüfschritte.

Prüfung des Wunsches oder der Anregung

Durchführung einer ersten Grob-Prüfung:

  • ist es ein a. Code-Fehler, ein b. logischer Fehler oder ein c. funktionaler Wunsch

Falls es sich um einen a oder b Fehler handelt: Fehler innerhalb von 36 Stunden reproduzieren und beheben

Falls c:


1.Prüfung der erforderlichen Funktionalität

1.1 ist die geforderte Funktionalität derzeit bereits verfügbar?
1.2 ist der Wunsch mit einem abgewandelten Prozess in TraiNex bereits verfügbar?
1.3 würde die Realisation die Bedienung für andere Nutzer erheblich erschweren?
1.4 Prüfung von Dringlichkeit/Wichtigkeit aus Kundensicht/aus TraiNex-Sicht

2. ist es ein allgemeines, ein kundenindividuelles oder ein nutzerindividuelles Problem?

3. ist die Funktion bei anderen Kunden ebenfalls sinnvoll einsetzbar oder ggf. bereits gewünscht?

4. Prüfung der Auswirkungen auf Datenschutz

4.1 wer darf diese Daten sehen oder nicht sehen? Wer darf schreiben?
4.2 Prüfung der Auswirkungen auf das Rechtekonzept (Sind Sonderrechte betroffen?)
4.3 ist eine Dokumentation in der Logdatei erforderlich

5. ist das Backup betroffen?

6. Prüfung der Auswirkung auf die Serversicherheit?

7. Prüfung der Auswirkung auf die Page-Performance? Performance-Änderung in Millisekunden?

8. Auswirkung(en) auf Haftungsrisiko/Schadenersatz?

9. Prüfung der Kompatibilität zu dem relationalen Datenmodell (Datenbankebene)

9.1 welche Tabellen sind betroffen?
9.2 welche Felder sind betroffen?
9.3 sind neue Felder erforderlich?
9.4 hätte die Änderung eine Auswirkung auf den Altbestand?
9.5 hätte die Änderung eine Auswirkung auf die zukünftige Fortenwicklung des Systems?

10. Prüfung der Auswirkungen auf Textbausteine

11. Mobile Web-App betroffen?

12. Navigationsmenüs betroffen? Haupt-/Sub-/Nebennavigation und Direktsprung? Englische Menüvariante?

13. Infoscreen betroffen?

14. Prüfung der Kompatibilität zu dem vorhandenen Code

14.1 welches Modul ist betroffen?
14.2 welche Nebenmodule sind nebenbei betroffen?
14.3 welche Dateien sind betroffen?
14.4 sind SQL-Abfragen betroffen?
14.5 sind Schreibvorgänge erforderlich?
14.6 sind pyhsische Datei-Speichervorgänge erforderlich?

15. Realisation

15.1 ist der Antragsteller berechtigt zur Antragstellung?
15.2 welcher Rahmenvertrag liegt vor?
15.3 liegt ein Auftrag vor (Budget? Tagessätze nach Zusatzleistungen)
15.4 sind die Rechte geklärt?
15.5 welcher Development-Slot ist verfügbar?
15.6 Aufnahme inkl. Ticket?

16. Dokumentation des Wunsches (english/deutsch)

16.1 ggf. Erstellung eines ERM/EPK/UML-Modells
16.2 Drei-Ebenen-Modell oder ARIS-Systemhaus notwendig?
16.3 Formularlayout (Usability/Farben)
16.4 ggf. Erstellung einer Excel-Simulation
16.5 Diskussion im Development-Meeting
16.6 Abschätzung von Realisationskosten

17. Überschneidung mit anderen Modulen, die sich in der Entwicklung befinden

17.1 interne Vergabe an zuständigen Developer
17.2 Zwischenpräsentation Developer
17.3 Endpräsentation Developer
17.4 Nachbearbeitung/Vereinheitlichung

18. Debugging

18.1 Erstellung eines Debugging-Möglichkeitenbaums
18.2 Debugging aller Möglichkeiten mit allen Rechten (Stud/Admin/Dozent)
18.3 Debugging mit unterschiedlichen Browsern/Betriebssystemen/Mobil
18.4 Dokumentation aufgetretener Fehler
18.5 Ist die Nutzung aus Nutzersicht aufgabenangemessen? erwartungskonform? fehlertolerant? (Usability)
18.6 Abschlussbesprechung intern
18.7 Planung des Update-Prozesses (Umstellung DB/Code/Rechte)

19. Information des Kunden/Rechnungsstellung

19.1 Schulung des Kunden/Präsentation
19.2 Änderung des Wiki
19.3 Aufnahme in die Schulungen der TraiNex-Akademie

20. Update

20.1 ggf. Absprache des Update-Datums mit Auftraggeber
20.2 Update beim Auftraggeber-Kunden
20.3 Prüfung ggf. auftretender Fehler beim Auftraggeber-Kunden inkl. ggf. Nachbesserung
20.4 ggf. ausserplanmässiges Update bei den den Kunden, die das Modul ebenfalls intensiv nutzen
20.5 Aufnahme in den normalen Update-Zyklus

Kundenfeedback

Bei Modulneuerungen/-verbesserungen beachten Sie bitte: Unser Ziel ist eine stetige Verbesserung der Qualität der Funktionen. Wir gehen davon aus, dass das funktionell erweiterte Modul fehlerfrei funktioniert. Trotz sorgfältiger Kontrollen und Prüfungen von Code und Funktion,kann es aber immer vorkommen, dass eine neue Funktion zu Fehlern oder Problemen in anderen Bereichen des verbesserten Moduls oder sogar in anderen Moduln führt. Diese Fehler können technischer oder logischer Natur sein und tauchen teils erst durch die intensive "echte" praktische Anwendung auf. Der auftraggebende Kunde, der dieses verbesserte Modul ausgeliefert bekommt, wird gebeten, dies Modul in den ersten Tagen besonders aufmerksam zu benutzen. Teilen Sie uns ggf. auftretende Fehler bitte umgehend und möglichst gut dokumentiert mit, damit wir diese dann beheben können.



Übrigens versuchen wir die Vorteile der agilen Softwareentwicklung zu nutzen. Mehr dazu hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Agile_Softwareentwicklung Bitte beachten Sie auch die Preisliste für Zusatzleistungen

Sonderfunktion

Admins mit der Sonderfunktion 201 sind Ansprechpartner für TraiNex-Development/Zugriff auf FeatureRequest

Letzte funktionale Änderungen

  • Mai 2016: Einrichtung eines Ticket-Systems zur Verwaltung von Anregungen oder Fehlern